Urlaubssperre bei AT&T

Kurz vor dem Verkaufsstart des Apple iPhone hat AT&T seinen Angestellten Urlaubsverbot verordnet.

Es sollen auch alle Geschäftsstellen, die noch unter dem Markennamen Cingular laufen umgetauft werden. Dabei handelt es sich immerhin um 1800 Läden.

Der Name Cingular soll bis zum Verkaufsstart im Juni nicht mehr existent sein.
AT&T hat die ungewöhnlich lange Zeit von fünf Jahren für die exklusiven Verkaufsrechte mit Apple vereinbart.

Veröffentlicht am 31. Mai 2007 um 19:00 von Jochen · Permalink
In: News · Schlagworte: , , , ,

Kommentieren