Kein klarer Gewinner im Patentstreit

Zwischen Apple und Samsung gibt es schon seit Jahren immer wieder Ärger, was die Patente anbelangt. Und auch jetzt wurde erst wieder ein Patent-Prozess geführt, aus dem eigentlich Google als Gewinner hervorgegangen ist. Wie von der Jury des Gerichtes in San Jose jetzt entschieden wurde, muss Samsung eine Entschädigung von 119,6 Millionen Dollar an Apple zahlen. Doch auch Apple hat mit seinen Geräten ein Patent welches Samsung innehatte verletzt, so das Urteil der Jury. Hierfür wurden den Südkoreanern 158.000 Dollar als Entschädigung zugesprochen. Von Patentprozess-Beobachtern heißt es hierzu, das es das erste Mal ist, dass Apple für den Verstoß gegen das Samsung-Patent schuldig gesprochen wurde. Von Samsung wurde für diese Gegenklage 6,2 Millionen Dollar an Schadensersatz gefordert.

Kampf der Smartphones

Das Urteil im Patentstreit

Apple verlangte für die Verletzung der fünf Patente 2,2 Milliarden Dollar, was jedoch als wesentlich überteuert angesehen werden muss. Allerdings wurden von den fünf eingereichten Patenten nur drei als verletzt angesehen. Für die meisten Beobachter dieses Prozesses hat der Sieg von Apple eher einen symbolischen Charakter, denn auch die Gerichts- und Anwaltskosten hatten die Grenze von 60 Millionen Dollar bereits überschritten und so ist man nun bei 120 Millionen Dollar, die gewonnen werden. Vermutet wird nun, dass sowohl von Apple als auch von Samsung gegen das Urteil Berufung eingelegt wird. So wird wieder auf Zeit gespielt und wird den Kunden auch keinerlei Mehrwert bescheren.

Auch Samsung hat erneut gepunktet

Samsung wird am Ende seine 1,2 Millionen Dollar zahlen, um auch in den USA als Apple Alternative wahrgenommen zu werden. Dieser Rechtsstreit war nun auch unmittelbar auf Google ausgerichtet dem Entwickler des Android-Betriebssystems. Google half im Prozess, doch auch dieser Angriff war weniger erfolgreich. Hinzu kommt das auch Apple immer mehr Probleme bekommen wird, indem die Patente einfach umgangen werden. Durch Workarounds werden diese Patente für die weiteren Verfahren fast wertlos. Die 120 Millionen Dollar werden für Samsung verhältnismäßig wenig sein, so kann auch ein weiterer Prozess einfach unter

„Marketing“ verbucht werden denn das wird wesentlich günstiger sein, als gedacht.

Apple gegen Samsung

Veröffentlicht am 15. Mai 2014 um 10:08 von Jochen · Permalink
In: News · Schlagworte: , , , , , , ,

Kommentieren